Sara Schwartz IM INTERVIEW

ERFAHRE IN DIESEM INTERVIEW MEHR ÜBER SARA SCHWARTZ.

Stelle dir vor, du mĂŒsstest dir einen Meta Title geben. Wie wĂŒrde dieser lauten?

Sara Schwartz ♄ SEO & Content | Betty Bossi

150 Zeichen! Wie wĂŒrde die perfekte Meta Description zu deiner Person aussehen?

Ein kreativer Kopf voller Ideen. Tauche mit mir in eine Welt voll mit SEO-Knowhow, Content Ideen und Food Inspirationen. Hunger? Dann komm mit!

In der SEO-Funktion ist man intern auch immer als Berater tÀtig, was mir wirklich Spass macht.

Kannst du uns kurz etwas zu deiner TÀtigkeit erzÀhlen?

In meiner Funktion als Head of Content Digital Media bei Betty Bossi fĂŒhre ich unser Content Team. Wir kreieren die Inhalte in unserem Online-Magazin, auf Social Media, in der Rezepte App und verschicken Rezepte Newsletter. Mein persönlicher Schwerpunkt liegt im Bereich SEO. DafĂŒr arbeite ich eng mit unseren internen Content Creatorn zusammen, nehme technische Anpassungen vor und lege die strategische SEO-Ausrichtung fest

Was fasziniert dich an deiner Arbeit?

Der Bereich SEO ist breit und die ArbeitstĂ€tigkeiten sehr vielfĂ€ltig, dadurch habe ich viele Schnittstellen im Unternehmen (UX, Content Creation, Marketing, E-Commerce etc.). Ich erhalte spannende Einblicke in verschiedene Unternehmensbereiche und kann bei vielen Themen meine fachliche Meinung einbringen und mitentscheiden. In der SEO-Funktion ist man intern auch immer als Berater tĂ€tig, was mir wirklich Spass macht. Am meisten fasziniert mich an meiner Arbeit, dass man mit einer guten Analyse die Suchintention hinter einem Keyword verstehen und dieses BedĂŒrfnis durch die Kreation von Content Pieces befriedigen kann. Win-Win Situation fĂŒr uns und das User-BedĂŒrfnis.

Wie bist du in die Online Marketing Branche reingerutscht?

Meinen ersten BerĂŒhrungspunkt mit dem Onlinemarketing hatte ich wĂ€hrend eines Praktikums, bei dem ich einen Facebook-Account betreuen durfte. Mir wurde schnell klar, dass mich Onlinemarketing und dessen Möglichkeiten begeisterten. Deswegen entschied ich mich einen Master mit Schwerpunkt Online Marketing zu machen, der damals zum ersten Mal durchgefĂŒhrt wurde. Nach einigen Stationen im Digital Marketing, welche SEO und Paid Themen auf Agentur sowie Unternehmensseite beinhalteten, bin ich nun im Bereich SEO, Content und Social Media tĂ€tig. FĂŒr mich persönlich die perfekte Mischung.

Kannst du fĂŒr unsere Leser:innen deinen heutigen Arbeitstag beschreiben? Damit sie einen Eindruck von den Aufgaben und der Varianz im Online Marketing erhalten.

Ich habe sehr viel Abwechslung in meinem Berufsalltag. Neben strategischen Themen bin ich viel in Planungen aber auch in die Kreation von Inhalten involviert. Einen typischen Arbeitstag habe ich nicht aber mein heutiger Arbeitstag sah wie folgt aus: 9.00-10.00 Uhr Austausch mit unserer SEO-Agentur bezĂŒglich einer neuen strategischen Ausrichtung unseres Onlinemagazins. 10.00-11.30 Uhr Vorstellung eines SEO Tools durch den Anbieter, welches wir in Betracht ziehen in Zukunft zu nutzen. 11.30-12.00 Uhr Newsletter, LinkedIn und Blog nach News checken und punktuell vertiefen. 13.30-15.00 Uhr Anforderungen aus Content und SEO-Sicht fĂŒr unser CMS formulieren. 15.00-16.00 Uhr Keyword-Recherche fĂŒr ein anstehendes Content-Projekt. 16.00-16.30 Uhr Organisatorische Planung fĂŒr SEO-Schulungen im Unternehmen. 16.30-18.30 Uhr Abarbeitung diverser To Dos: Workshops und Meetings vorbereiten, Rechnungen kontieren, Projektkoordination, Aufgleisung von Terminen fĂŒr Projekte, Briefings vorbereiten, Feedback auf Mail Anfragen usw.

Du hast auch mal angefangen. Wie hast du dir dein Wissen angeeignet? Hast du Tipps fĂŒr unsere Leser:innen?

Ein Grund-Know-How habe ich mir in meinem Onlinemarketing Master angeeignet. Am meisten gelernt habe ich durch Kollegen on the Job und meiner persönlichen Spielwiese – meinem DIY-Blog sweetupyourlife.ch! Wichtig war es fĂŒr mich immer, mir das Wissen selbst anzueignen. Das Internet ist voll mit Know-How, was man sich nur abzapfen muss. „In einem Jahr wirst du dir wĂŒnschen, du hĂ€ttest heute angefangen“ – Karen Lamb Mein Tipp: Bleibt am Ball! Die Onlinemarketing Welt verĂ€ndert sich stĂ€ndig. Die Ausbildung an der afs ist nicht das Ende deines Wissensaufbaus, sondern erst der Anfang. Abonniere Newsletter oder Social Media Accounts von Onlinemarketing Agenturen und Fachspezialisten (z.B. Morefire, SEOkratie, Felix Beilharz, OMR, OMT etc.), nimm an Webinaren teil, höre dir aktuelle Podcasts an (z.B. SEOpresso, OMR Education, Digital Kompakt, SEODRIVEN), besuche Onlinemarketing Konferenzen (z.B. OMX, SEOkomm, SMX, Campixx, OMT etc.) und baue dir ein Netzwerk auf. So bleibst du automatisch am Ball.

Wenn du bereits weißt, welches Thema dich am meisten begeistert, wĂŒrde ich ein großes Unternehmen bzw. eine grĂ¶ĂŸere Onlinemarketing Agentur empfehlen, in der du dich in einem Thema stark vertiefen kannst.

Nach der SEO Ausbildung geht es fĂŒr unsere Absolvent:innen in die Wirtschaft. Welchen Tipp gibst du ihnen mit auf den Weg?

„Das Geheimnis des Erfolgs ist anzufangen.“ Mark Twain Vielleicht wird der erste Job im Onlinemarketing noch nicht dein Traumjob sein, denn das Onlinemarketing-Feld ist breit. Probiere dich aus und finde den Teil, der dich am meisten begeistert, denn so kannst du dich am besten zu einem Fachspezialisten entwickeln. In kleineren Unternehmen hast du hĂ€ufig die Chance ein breites Spektrum an Onlinemarketing-Verantwortlichkeiten zu ĂŒbernehmen. So kannst du verschiedene Bereiche kennenlernen. Wenn du bereits weißt, welches Thema dich am meisten begeistert, wĂŒrde ich ein großes Unternehmen bzw. eine grĂ¶ĂŸere Onlinemarketing Agentur empfehlen, in der du dich in einem Thema stark vertiefen kannst. Generell kann ich eine Onlinemarketing Agentur als Einstieg empfehlen. Dort arbeiten Spezialisten, die tĂ€glich Kunden beraten und viel Wissen aufweisen. Von ihnen kannst du viel lernen und in verschiedene Branchen reinschnuppern. Meiner Meinung nach ist es langfristig nur von Vorteil Unternehmens- und Agenturseite zu kennen.

Du bist innerhalb der Szene bekannt und wirst wegen deiner Expertise geschÀtzt. Welchen Geheimtipp hast du zur Steigerung der eigenen Sichtbarkeit?

Sei aktiv auf LinkedIn. Bau dir online wie offline ein Netzwerk mit Fachspezialisten auf und pflege dieses. Wenn du Speaker werden möchtest, bewirb dich einfach. Höchstwahrscheinlich wird zu Beginn niemand von sich aus auf dich zukommen, sondern du musst es selbst in die Hand nehmen. Du hast nichts zu verlieren, versuche einfach dein GlĂŒck.

Auf welches SEO Tool möchtest du im Berufsalltag nicht mehr verzichten und warum?

Eine Ă€usserst schwere Frage, da ich in meinem Alltag eine ganze Bandbreite an Tools verwende. Mein Lieblingstool bleibt aber die Google Suche selbst. Allein mit der Analyse von Suchergebnissen findet man so viele Hinweise auf relevante Inhalte fĂŒr die Content Erstellung. In Kombination mit dem Google Keywordplaner hast du so schon ein mĂ€chtiges SEO Tool.

Vor welchen Herausforderungen steht die Online Marketing Branche aktuell?

KI im Zusammenhang mit Content Erstellung wird uns in den nĂ€chsten Jahren sicher intensiv beschĂ€ftigen. Ob es uns ersetzt oder einfach unsere Arbeit erleichtert, wird sich zeigen. Ich bin selbst gespannt, ob die Welt dafĂŒr bereit ist oder es eher ein Nischenthema bleibt. Wichtig fĂŒr mich ist es dabei aktuell am Ball zu bleiben, indem ich Knowhow zum Thema aufbaue, Tools teste und die Marktentwicklungen beobachte.